DATACARE Datenpflege des Pharmagroßhandels GesmbH
A-1110 Wien, Haidestraße 4 - Tür 1016
Tel: +43-1-40104-1955, Fax: +43-1-40104-9095
info@datacare.at
 


Services / FAQs / Minikarten-Service
 

Fragen zum Thema 'Minikarten-Service'
 
» Welche Rolle spielt DATACARE im Rahmen des Minikarten-Service?
» Welche Formen des Minikarten-Service gibt es?
» Welche Informationen zu einem Artikel sind auf der Minikarte abgebildet?
» Zu welchen Terminen erfolgt die Produktion und der Versand der Minikarten?
» Wie kann ich meine Anforderungen für die Produktion individueller Minikarten an DATACARE übermitteln?
» Wie kann ich individuelle Minikarten aus meinem Änderungsdienst streichen lassen?
 

 
Antworten  
 
Welche Rolle spielt DATACARE im Rahmen des Minikarten-Service?
  Die 'Minikarte' wird von der Herba Chemosan Apotheker-AG angeboten, DATACARE erfüllt in deren Auftrag einige produktive Aufgaben im Rahmen des Minikarten-Service (Datenwartung, Bearbeitung der Kundenanforderungen, Koordination der Produktion).
 
Der Ansprechpartner für kommerzielle Fragen ist die Herba Chemosan Apotheker-AG (Abteilung 'Trade Marketing / Marketing & Services', Frau Mag. Elza Kruschitz, Tel.: +43-1-40104-1667), DATACARE ist der Partner für die Übermittlung von Anforderungen für die Minikarten-Produktion.
 
Näheres finden Sie auch im Bereich Services→Sonstige.
 
Welche Formen des Minikarten-Service gibt es?
  Beim Minikarten-Service gibt es zwei grundlegende Varianten mit den beschriebenen Untervarianten.
 
Monatlicher Ergänzungsdienst am Bogen (sog. 'Basissatz')
 
Die im 'Basissatz' enthaltenen Artikel werden von DATACARE nach verschiedenen Kriterien (Arzneimittel, Gängigkeit usw.) festgelegt.
 
Der Kunde erhält mit dem monatlichen Änderungsdienst
- die Minikarten zu allen in den 'Basissatz' aufgenommenen Neuerscheinungen,
- die Minikarten zu jenen Artikeln im 'Basissatz', bei denen sich eine der Informationen auf der Minikarte ändert.
 
Die Auslieferung des 'Basissatzes' erfolgt nicht in Form einzelner Minkarten (wie bei den unten beschriebenen individuellen Minikarten) sondern als Bogen (derzeit bestehend aus 12 Minikarten), aus dem vom Kunden die einzelnen Karten herausgetrennt werden.
 
Individuelle Minikarten
 
Im Unterschied zum oben beschriebenen 'Basissatz' wählt bei dieser Variante der Kunde selbst, zu welchen Artikeln er Minikarten haben möchte.
 
Bei individuellen Minikarten sind einige Untervarianten möglich:
A-1 Individuelle Minikarten mit Preisen
Die Minikarte enthält zusätzlich zu den sonstigen Informationen den Kassenpreis (KKP) und den Apothekenverkaufspreis (AVP).
A-2 Individuelle Minikarten ohne Preise
Die Minkarte enthält keine Preisinformationen.
B-1 Individuelle Minikarten mit Änderungsdienst
Hat ein Kunde einmal eine Minikarte gewählt, erhält er mit dem monatlichen Änderungsdienst automatisch eine neue Minikarte zum Artikel, falls sich eine der Informationen auf der Minikarte ändert.
B-2 Individuelle Minikarten ohne Änderungsdienst
Der Kunde erhält die von ihm gewählten Minikarten nur einmalig.
C-1 Doppelkarte
Die Minikarten-Garnitur zu einem Artikel besteht aus zwei Karten:
Weiße Minikarte = Bestellkarte,
Gelbe Minikarte = Standortkarte.
C-2 Einfachkarte
Der Kunde erhält nur eine weiße Minikarte.
 
Die Untervarianten A, B und C können vom Kunden beliebig variiert werden. Auch ein Umstieg zwischen den Varianten bei bereits bestehendem Minikarten-Service ist möglich.
 
Welche Informationen zu einem Artikel sind auf der Minikarte abgebildet?
  Auf einer Minikarte sind folgende Artikelinformationen abgebildet:
- Pharmazentralnummer (im Klartext und als Lochung),
- Artikelbezeichnung in Form von 4 Textzeilen,
- Kassenzeichen,
- Kassenzeichen-Zusatz,
- Box laut Erstattungskodex,
- Rezeptzeichen,
- Lagerhinweis ('kühl/kalt'),
- Ablaufkennzeichen.
 
Bei Minikarten mit Preisen zusätzlich
- Kassenpreis,
- Apothekenverkaufspreis.
 
Als allgemeine Information befindet sich auf jeder Minikarte das Erstellungsdatum (Monat/Jahr).
 
Zu welchen Terminen erfolgt die Produktion und der Versand der Minikarten?
  Minikarten werden monatlich produziert und ausgeliefert.
 
Anforderungen betreffend die Produktion individueller Minikarten sind bis spätestens 15. des Monats, 18:00 Uhr zu übermitteln. Anschließend erfolgt - auf Basis der ab dem nächsten Monatsersten gültigen Artikeldaten - die Produktion der angeforderten Minikarten bzw. der Änderungsdienste und zum Monatsende die Auslieferung an die Kunden durch die Herba Chemosan Apotheker-AG.
 
Hinweise:
- In Einzelfällen kann auch (nach kommerzieller Vereinbarung mit der Herba Chemosan Apotheker-AG) eine individuelle Minikartenproduktion außerhalb der üblichen Termine erfolgen (z.B. bei einer großen Anzahl von Minikarten als Grundausstattung).
- Im Dezember jeden Jahres wird der Annahmeschluss für Minikartenanforderungen um einige Tage vorverlegt (rund um den 10. Dezember), der genaue Termin wird jeweils gesondert bekanntgegeben.
 
Wie kann ich meine Anforderungen für die Produktion individueller Minikarten an DATACARE übermitteln?
  Die Übermittlung der Anforderungsdaten für individuelle Minikarten an DATACARE kann automatisch per Auftrag oder manuell erfolgen:
 
Automatische Übermittlung per Auftrag
 
Alle gängigen Softwarelösungen für Apotheken bieten die Möglichkeit, im Rahmen der Übermittlung der Auftragsdaten an den Großhandel per Datenfernübertragung (ePharmGH) auch Minikartenbestellungen durchzuführen.
 
Sie übermitteln diesen Auftrag an die Auftragsannahme der Herba Chemosan Apotheker-AG, von wo aus die Bestellung automatisch an DATCACARE weitergeleitet wird.
 
Vorteile dieser Variante sind:
- einfache und sichere Auswahl der Artikel im Rahmen der eingesetzten Softwarelösung,
- keine Fehlerquellen durch mehrmaliges manuelles Bearbeiten einer Anforderung (Tipp- oder Lesefehler),
- gesicherte termingerechte Bearbeitung durch maschinelle Weiterleitung der Daten vom Anforderer bis hin zur Minikartenproduktion.
 
Falls die Handhabung der automatischen Minikartenbestellung per Auftrag unklar ist, wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Betreuer der eingesetzten Software.
 
Manuelle Übermittlung
 
Sie können Ihre Minikarten-Anforderungen auch per EMail, FAX oder Post an DATACARE übermitteln.
Verwenden Sie dafür folgende Kontaktmöglichkeiten:
EMail info@datacare.at
Fax +43-1-40104-9095
Post DATACARE Datenpflege des Pharmagroßhandels GesmbH
1110 Wien, Haidestraße 4
 
Zur Vermeidung von Fehlern bei der Bearbeitung der Minikartenanforderungen (Tipp- und Lesefehler) sollten diese soferne möglich in maschinell bearbeitbarer Form übermittelt werden (z.B. EXCEL-Tabelle per EMail).
 
Zur Identifikation eines Artikels sollte die Pharmazentralnummer und die Artikelbezeichnung verwendet werden, dadurch besteht bei der Bearbeitung durch DATACARE eine zusätzliche Kontrollmöglichkeit eventueller Zuordnungsfehler.
Hinweis: Bei manuellen Anforderungen von Minikarten sind solche mit Pharmazentralnummer preislich günstiger als solche, wo nur der Artikeltext verwendet wird.
 
DATACARE empfiehlt, wenn möglich die Variante der automatischen Übermittlung per Auftrag zu verwenden. Beachten Sie bei der Übermittlung Ihrer Daten (automatisch oder manuell) bitte den Termin, bis zu dem die Daten für die monatliche Produktion spätestens bei DATACARE eintreffen müssen.
 
Bei Fragen zur Datenübermittlung wenden Sie sich bitte an
Frau Monika Stubicar, Tel. +43-1-40104-1954.
 
Wie kann ich individuelle Minikarten aus meinem Änderungsdienst streichen lassen?
  Haben Sie individuelle Minikarten mit Änderungsdienst und wollen Sie einzelne Artikel aus dem Änderungsdienst streichen lassen, gehen Sie folgendermaßen vor:
Sammeln Sie die Minikarten der zu streichenden Artikel und senden Sie diese per Post mit der Bitte um Löschung an DATACARE.
 
Falls Sie die Minikarten der zu streichenden Artikel nicht zur Verfügung haben, können Sie die Daten auch in anderer Form (z.B. EXCEL-Tabelle per EMail) an DATACARE übermitteln.

© 2019 DATACARE Datenpflege des Pharmagroßhandels GesmbH Sitemap Nutzungsbedingungen Impressum Home